Schlagwort-Archiv: education

log-M16

Alle Sinne Offen

Studierende der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) stellen künstlerische Produktionen in den Medien Performance, Theater, Musik, Tanz und Video vor.

///Students of the Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) present artistic productions: Performance, Dance, Music, Theatre, Video.

28.06.2017 18.30

FRA-UAS Campus, Nibelungenplatz, Gebäude///building 2, Theaterraum & Foyer im Keller///Theatre and foyer in the basement

log-transformance

transformance I

Margarete Rabow /// Katharinenkirche Frankfurt

“Störungen und Irritationen im urbanen Raum”

Di. 20.06.2017 18.30  (An der Hauptwache 1, Frankfurt am Main)

Die Künstlerin Margarete Rabow stellt in der Katharinenkirche ihre performativen Interventionen und Irritationen im sozialen Raum vor. Bekannt wurde sie unter anderem mit ihren „Kunstaktionen gegen das Vergessen – KZ Katzbach“ im öffentlichen Frankfurter Stadtraum. Die Katharinenkirche ist ein Ort, der mit der Arbeit der Künstlerin verbunden ist und selbst mit ihrer Obdachlosenarbeit soziale Akzente in der Stadt setzt. Dazu wird Olaf Lewerenz (Pfarrstelle für Stadtkirchenarbeit an St. Katharinen) einen kurzen Input geben. Im Anschluss gibt es gemütlicher Atmosphäre Zeit zum Austausch und Kennenlernen.

Die Lecture///Performance-Reihe mit Gästen aus Kunst und kultureller Bildung bringt zeitgenössische performative Positionen in sozialen Feldern an verschiedene Orte der Kultur, der kulturellen Bildung und der sozialen Arbeit in Frankfurt. Neben den künstlerischen Arbeiten können Gäste auch die Institutionen und deren Arbeit kennen lernen, sowie im Anschluss in entspannter Atmosphäre diskutieren. Organisiert wird die Reihe von Raul Gschrey im Rahmen des Masterstudiengangs „Performative Künste in Sozialen Feldern“ an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS).

www.margarete-rabow.de /// www.rabow-kz-katzbach.de /// www.st-katharinengemeinde.de /// www.frankfurt-university.de/performa

log-performative_kuenste_in_sozialen_feldern5

Performative Künste in sozialen Feldern

Der Masterstudiengang “Performative Künste in sozialen Feldern” wird zum Sommersemester 2017 an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) starten.

Dazu hat das Dozent_innenteam einen Flyer erstellt, der alle wichtigen Informationen zum Master beinhaltet.Weitere Informationen wie die vorläufige Prüfungsordnung und die Einzelheiten zum Bewerbungsverfahren auf der Homepage.

“Infotag” am Freitag, den 4. November 2016 von 14-18 Uhr (Einlass 13.30 Uhr) im Kunstatelier/Geb.2/Raum 506. Dort werden die Ziele und die Struktur des Masters bzw. Beispiele intermedialer Projektarbeit als Kern des Studiengangs vorgestellt. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit sich mit den Lehrenden auszutauschen und Fragen zur Bewerbung zu stellen.

Bewerbungsschluß ist Montag, der 5. Dezember 2016. Bis zu diesem Termin soll die schriftliche Bewerbung plus eine dokumentierte Arbeitsprobe in der FRA UAS vorliegen.

log-kunst-maschine

kunst/maschine

kunst/maschine: Seminar/Übung am Institut für Kunstpädagogik, Goethe-Universität Frankfurt im Wintersemester 2016/17. Weitere Infos im VV.

Was passiert, wenn die Skulptur laufen lernt, in Bewegungen den Raum erobert, oder gar selbst zum Pinsel greift? Wir arbeiten an kinetischen Skulpturen und kreativen Maschinen – mit und gegen die Möglichkeiten von technischen Geräten. Ein wenig technisches Geschick und viel Kreativität und Lust am Ausprobieren sind von Vorteil.